Donnerstag, 14. Dezember 2017
  • Start
  • Infos
  • Aktuelles
  • "Sommerfest" der Stadtwerke Einbeck im Freibad unter dem Motto "Tag der Retter"

"Sommerfest" der Stadtwerke Einbeck im Freibad unter dem Motto "Tag der Retter"

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Einbeck. Sie waren alle gekommen: Das DLRG, die Jugendfeuerwehr, das DRK Jugendrotkreuz, das THW Einbeck und die Polizeiinspektion Northeim/Osterode waren mit Vertretern beim diesjährigen »Sommerfest« der Stadtwerke Einbeck im Freibad vor Ort und haben unter dem Motto »Tag der Retter« ein buntes Programm an Spielattraktionen an Land und im Wasser bereitgestellt.

Ein »Hingucker« begrüßte die Besucher bereits aus weiter Ferne. Mit scharfen Zähnen und eiskaltem Blick stand in der Mitte der Freibadwiese ein riesiger aufblasbarer Hai, besser gesagt, die XXL-Riesenrutsche »Shark«. Ein spannender erster Eindruck für die Gäste. Das Programm des Sommerfestes hatte einiges für Jung und Alt zu bieten: Neben den kulinarischen Kostbarkeiten von Grill und Eiswagen gab es eine Menge Unterhaltung und nebenbei auch noch einiges zu lernen.

Unter der Leitung von Stefan Baur baute die THW-Jugend beispielsweise einen Dreibock an dem später ein Hydraulikspreizer befestigt wurde. »Der Spreizer wäre für die Kinder zu schwer«, erklärt Baur. Der Dreibock fange das Gewicht ab, und die Kinder könnten damit knifflige Übungen absolvieren.

Die Polizeiinspektion Northeim/Osterode widmete sich dieses Mal dem Thema »Prävention«. Polizeioberkommissar Dirk Johanning klärte im Besonderen die jüngeren Badegäste über die Arbeit der Gesetzeshüter auf, beriet aber auch Eltern und informierte über das Thema Fahrradfahren.

Das DRK Jugendrotkreuz mit JRK-Kreisleiter Jan Störmer hatte ebenfalls eine unterhaltsame Idee. An ihrem Stand konnten sich modebewusste Jungen und Mädchen Glitzertattoos aussuchen und auf den Körper kleben.

Die Feuerwehr sorgte mit einer Hüpfburg, ihrem Löschfahrzeug und dem Gerätewagen »Gefahrgut« für Begeisterung. Eine Löschaktion mit dickem Schlauch zeigte die spannende Arbeit der Feuerwehrmännder und -frauen aus nächster Nähe.

Ein weiterer Höhepunkt war wie im vergangenen Jahr das 2. Einbecker Badewannenrennen. Unter der Leitung von Patricia Kenar, die als freie Künstlerin diese Young-Art KIDS-Aktion begleitet hat, haben Kinder ab sechs Jahren auf dem Gelände der »Jungen Linde« am Hubeweg die Badewannen farbenfroh bemalt. In den bunten Wannen konnten die jungen Gäste nach Herzenslust um die Wette paddeln. Das Sommerfest sorgte auch in diesem Jahr, auch dank des sonnigen Wetters, für viel Spaß bei Jung und Alt.

 

 

Quelle: Einbecker Morgenpost

 

DruckenE-Mail

Aktuell sind 142 Gäste und keine Mitglieder online