Samstag, 04. Dezember 2021

Alarmübung des Gefahrstoffzuges

Bewertung: 1 / 5

Stern aktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

 

 

Feuerwehr Einbeck übt Gefahrstoffunfall

 

 

Am Freitagabend wurde die Feuerwehr Einbeck während ihres Dienstabends zu einer Brandmelderauflauf alarmiert.

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Gefahrstoffübung 4.10.2011

Bewertung: 3 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern inaktivStern inaktiv

 

 

Große Einsatzübung des
Gefahrgutzuges der Schwerpunktfeuerwehr Einbeck

 

 

 

Einbeck (pk) Am Dienstagabend gegen 19 Uhr führte der Gefahrgutzug der Schwerpunktfeuerwehr Einbeck unter der Leitung vom Zugführer Frank Schwarz eine Einsatzübung auf dem Gelände der Firma Kayser in der Hansestraße gemeinsam mit dem Rettungsdienst des DRK Einbeck durch.

 

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Einsatzübung des Gefahrgutzuges Einbeck am 04.10.2011

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

1.

Beginn der Übung

Dienstag, den 04.10.2011 um ca.19:00 Uhr

 

Ende der Übung

ca. 20:30 Uhr

2.

Übungsraum

KAYSER AUTOMOTIVE SYSTEMS, Ostseite Werk 4, Bereich Gefahrstofflager,

Hansestraße 10

37574 Einbeck

3.

Übungsteilnehmer

Fahrzeuge

Gefahrgutzug FF Einbeck  Stärke 1/7/30

GWG, GWN, LF 8/6 + P250, LF 10/6, MTW, ELW, RW 2

4.

Übungszweck und Übungsziel

Erkennen der Möglichkeiten von Einsatzmaterial und

Einsatzkräften unter Berücksichtigung der Gegebenheiten am Einsatzobjekt

5.a.

Gedachter Verlauf

Unfallsituation bei Umfüllarbeiten, Mitarbeiter erkennen die Situation und melden das Ereignis der FEL. Arbeiter verletzt nicht ansprechbar, Produktaustritt eines flüssigen Stoffes.

Erkundung, Sichtung der vorhandenen Unterlagen,  Befragung der Mitarbeiter zur Beurteilung der Lage.

Menschenrettung durchführen, Produktaustritt stoppen.

5.b.

besondere Lage

Menschenrettung, 1 Person (Übungspuppe) ist zu betreuen und an den Rettungsdienst zu übergeben.

5.c.

zu erwartende Maßnahme

Erkennen der Gefahren, anwenden des erlernten und abarbeiten des Einsatzes unter Vorgabe des Einsatzleiters.

5.d.

erforderliche Kräfte

Gefahrgutzug FF Einbeck

6.

Versorgung

durch zeitlich begrenzte Übungsdauer nicht erforderlich

(Getränke für die AGT von den Fahrzeugen)

7.

Funkverbindungen

2m Band: CSA-Träger 50, Arbeitskanal 53, Führungskanal 55

8.

Leitungs,- u.

Schiedsrichterdienst

Zugführer Gefahrgut, ggf. Ortsbrandmeister / stellv. Ortsbrandmeister

9.

Übungs,-u.Sicher-heitsbedingungen

UVV, FwDV 100, FwDV 500, FwDV 7

10.

Schluss-besprechung

Vor Ort nach der Übung mit allen beteiligten Kräften

 

 

aufgestellt:        BM Frank Schwarz

Zugführer Gefahrgutzug FF Einbeck

 

 

Artikel zum Thema

Bilder sind hier zu sehen

Drucken E-Mail

Einsatzübung des Gefahrgutzuges Einbeck am 05.07.2011

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

1.

Beginn der Übung

Dienstag, den 05.07.2011 um ca.19:15 Uhr

 

Ende der Übung

ca. 20:30 Uhr

2.

Übungsraum

SSP Ident, oberer Parkplatz zwischen Wertdruck und Stadtwerke

Grimsehlstr. 23

37574 Einbeck

3.

Übungsteilnehmer

Fahrzeuge

Gefahrgutzug FF Einbeck  Stärke 1/7/30

GWG, GWN, LF 8/6 + P250, LF 10/6, MTW, ELW, RW 2

4.

Übungszweck und Übungsziel

Erkennen der Möglichkeiten von Einsatzmaterial und

Einsatzkräften unter Berücksichtigung der Gegebenheiten am Einsatzobjekt

5.a.

Gedachter Verlauf

Unfallsituation bei Verladearbeiten, Produktaustritt eines anfangs unbekannten gefährlichen Stoffes.

Erkundung, Sichtung der Papiere und Befragung des Fahrers zur Beurteilung der Lage.

Menschenrettung durchführen, Produktaustritt auf Ladefläche auffangen und eindämmen, Umpumpen vorbereiten.

5.b.

besondere Lage

Menschenrettung, 1 Person (Verletztendarsteller) ist zu betreuen und an den Rettungsdienst zu übergeben.

5.c.

zu erwartende Maßnahme

Erkennen der Gefahren, anwenden des erlernten und abarbeiten des Einsatzes unter Vorgabe des Einsatzleiters.

5.d.

erforderliche Kräfte

Gefahrgutzug FF Einbeck

6.

Versorgung

durch zeitlich begrenzte Übungsdauer nicht erforderlich

(Getränke für die AGT von den Fahrzeugen)

7.

Funkverbindungen

2m Band: CSA-Träger 50, Arbeitskanal 53, Führungskanal 55

8.

Leitungs,- u.

Schiedsrichterdienst

Zugführer Gefahrgut, ggf. Ortsbrandmeister / stellv. Ortsbrandmeister

9.

Übungs,-u.Sicher-heitsbedingungen

UVV, FwDV 100, FwDV 500, FwDV 7

10.

Schluss-besprechung

Vor Ort nach der Übung mit allen beteiligten Kräften

 

 

aufgestellt:       BM Frank Schwarz

Zugführer Gefahrgutzug FF Einbeck

 

 

Bilder zu der Übung sind hier zu finden

Drucken E-Mail

Alarmübung für den Gefahrgutzug

Bewertung: 1 / 5

Stern aktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

 

Großübung der Feuerwehren aus dem Stadtgebiet Dassel

 

 

Erfolgreicher Feuerwehreinsatz bei der Firma Jobachem
Übung mit Menschenrettung
Über 70 Einsatzkräfte waren vor Ort

 

 

Der Heulton des Martinshorns rief am vergangenen Dienstagabend gegen 19:00 Uhr über 70 Feuerwehrleute aus Dassel, Mackensen, Sievershausen, Hilwartshausen, der Gefahrstoffzug der Schwerpunktfeuerwehr Einbeck sowie das DRK Einbeck als Eigenschutz für die Feuerwehren zu einer großen Alarmübung auf das Gelände der Firma Jobachem nach Dassel. Zahlreiche Einwohner der Stadt Dassel beobachteten den Übungseinsatz der Feuerwehrleute.

 

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Aktuell sind 134 Gäste und keine Mitglieder online