Donnerstag, 14. Dezember 2017

Züge

Bewertung: 1 / 5

Stern aktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

 

Die "Züge in der Feuerwehr" mit einigen Worten erläutert.

 

Der Zug besteht aus dem Zugführer, dem Zugtrupp als Führungseinheit und aus Gruppen, Staffeln und/oder Selbstständigen Trupps. Der Zugtrupp gliedert sich aus Führungsassistent, Melder und Fahrer. Der Zug hat in der Regel eine Mannschaftsstärke von 22.

 

Für besondere Aufgaben kann ein Zug um einen Trupp, Staffel oder eine Gruppe erweitert werden. Der Zug kann als selbständige Einheit zur umfassenden, eigenverantwortlichen Schadensbekämpfung eingesetzt werden. Der Zugführer ist dann Einsatzleiter und leitet die Schadensbekämpfung eigenverantwortlich. Der Zug kann auch gemeinsam mit anderen taktischen Einheiten unter Leitung eines übergeordneten Einsatz- oder Einsatzabschnittsleiters eingesetzt werden. Der Zugführer führt dann seinen Zug zur Erfüllung des zugewiesenen Auftrages. Die dem Zug angehörenden Einheitsführer melden sich an der Einsatzstelle beim Zugführer. Sie erhalten von diesem den Befehl für ihre Einheit. Gegebennenfalls erkundet der Zugführer - soweit erforderlich gemeinsam mit den nachgeordneten Einheitsführer - zuvor die Einsatzstelle.

 Quelle: FwDV 3 "Einheiten im Lösch- u. Hilfeleistungseinsatz"

 

Musikzüge der Feuerwehren sind Züge, die auf Beschluß der Mitgliederversammlung und mit Zustimmung des Trägers innerhalb einer Feuerwehr gebildet worden sind; sie sind z.B. wie ein Löschzug zu betrachten. Die Mitglieder dieser Abteilung leisten keinen Einsatzdienst.

 

Quelle:  "Richtliniem für Musik in der Feuerwehr im DFV u. Satzung der FF Einbeck"

 

 

Hier eine Übersicht über die drei Züge der Schwerpunktfeuerwehr Einbeck

 

1. Zug

2. Zug

Gefahrgutzug

     

ersterzugfahrzeuge

zweiterzug_aufstellung

ZUGBEARBEITET170px

 

DruckenE-Mail

Aktuell sind 151 Gäste und keine Mitglieder online