Donnerstag, 23. September 2021

Freizeit

Ausflug 2010

Bewertung: 1 / 5

Stern aktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

 

 

Die Jugendfeuerwehr Unterwegs!

 

 


Zusammen mit ihren Jugendwarten unternahmen die Jugendlichen der Jugendfeuerwehr Einbeck einen Ausflug nach Hannover. 1. Station war der Flughafen Hannover Langenhagen.

 

Nach einer etwas kuriosen Anfahrt, wir hatten uns ein bissel in der "Großstadt" verfahren und standen plötzlich auf der anderen Seite des Rollfeldes, kamen wir mit etwas Verspätung am vereinbarten Treffpunk zwischen Terminal B und C an. Hier wurden wir bereits von der Dame es Rundgang Services erwartet.

 

Direkt nach der Ausgabe der Besucherausweise ging es durch das Terminal C zur Abflughalle. Hier wurde uns anschaulich erklärt, welchen Weg ein Fluggast vom Einchecken bis in Flugzeug nehmen muss. Auch die Sicherheitskontrolle gehörte dazu. Hier wurde wir alle von zwei Mitarbeitern des Sicherheitspersonals genau durchgecheckt bevor wir weiter gehen durften. Ein mulmiges Gefühl. Wenn die jetzt was finden, dann kommt die Polizei und sperrt uns ein, murmelte einer.

 

Auf der 45 Tonnen scheren und fast einer 1/2 Million Euro teuren Fluggastbrücke erhielten wir einen ersten Eindruck davon, was alles auf dem Vorfeld passiert. Flugzeuge wurden eingeparkt und Aufgetankt mit Kerosin, tausende Koffer werden verladen und die Flugzeuge von innen binnen 20 Minuten vollständig gereinigt.

 

Mit dem Bus ging es anschließend über das Rollfeld Richtung Flughafen - Feuerwehr. Neben uns starteten und landeten Flugzeuge oder wurden auf ihre Parkposition geschoben. An der Feuerwache angekommen, wurden wir von einem Berufsfeuerwehrmann begrüßt und durch die Wache geführt.

 

Unter anderem stehen hier 2 ELW, 2 HLF, 1 RW 2, 1 WLF mit AB MANV, 1 RTW und 4 FLF und natürlich einige Ersatzfahrzeuge, Abrollbehälter und Anhänger. Ein Highlight war der Panter 8x8 mit 1000 PS Motorleistung und knapp 12.000 l Löschwasser an Bord. Der auf dem Dach angebrachte Löscharm ermöglicht es, sogar den A 380 von oben zu löschen oder mittels des Löschdorns durch die Außenhaut eines Flugzeuges zu stechen und das Feuer so von innen schnell und effektiv zu löschen. Auch Platznehmen war erlaubt!

 

H_Airport_0003

 

Man hörte in diesem Moment sehr oft das Gemurmel: "Die Kiste nehmen wir mit! Wo ist bloß der Schlüssel?"

Als wir das Gruppenfoto aufnehmen wollten, hörten wir plötzlich aus dem Hangar neben an ein sehr lautes "Schrappen". Ein Hubschrauben riefen einige aufgeregt. Direkt neben der Feuerwache befindet sich Hubschrauberstaffel der Polizei. Ein Helikopter machte sich gerade auf den Weg zu einem Einsatz. Langsam schwebte er in gefühlten 2m Höhe über die Wiese zu seinem Startplatz und flog dann direkt über unser Köpfe davon. Sehr eindrucksvoll!

 

H_Airport_0039

 

Ein bisschen Erschöpft von den vielen Eindrücken auf dem Flughafen Hannover machten wir uns erst einmal auf um eine kleine Stärkung zu uns zu nehmen. Anschließend fuhren wir zum SeaLife in Hannover.

 

Nach einer sehr lustigen Begrüßung durch den Guidemanager, so heißen da die Leute die die Gruppen begrüßen, konnten wir über 5000 Meeresbewohner bewundern und am sogar einige Anfassen.

 

In Augenhöhe mit einem Hai oder einen Stachelrochen, so etwas haben viele noch nicht gesehen. Auch die Fütterungen der Tiere war sehr spannend. plötzlich waren viel mehr Fische im Wasser als man zuerst gesehen hatte, dachten einige.

 

Mit vielen neuen Eindrücken ging es schließlich ohne Verfahren zurück nach Hause. Mal sehen wo der Ausflug 2011 hin geht?

Drucken E-Mail

Aktuell sind 189 Gäste und keine Mitglieder online