Samstag, 21. April 2018

Alarmübung des Löschzuges 4

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Verpuffung bei Schweißarbeiten setzt Scheune in Kohnsen in Brand

 

 

> Unklare Rauchentwicklung in einer Scheune, mehrere Personen vermisst < hieß die Alarmmeldung auf die Feuerwehr Kohnsen am Montagabend gegen 19.15 Uhr. Gott sei Dank handelte es sich nur um eine Gemeinschaftsübung der Feuerwehren aus Kohnsen, Vardeilsen, Rengershausen,Avendshausen und Einbeck. Aus der Scheune in der Vardeilser - Landstraße in Kohnsen drang dichter Rauch, das Feuer hatte bereits den Dachstuhl erfasst, ursächlich dafür waren Schweißarbeiten.

Die Befragung des Besitzer und Erkundung des Gebäudes ergab, dass sich in der Scheune noch fünf Personen befinden. Während der Angriffstrupp mit schwerem Atemschutzgeräten in die Scheune zur Personensuche vorging, wurde unterdessen eine Wasserversorgung aufgebaut. Die eingeschlossenen Personen wurden durch den vorgehenden Suchtrupp schnell gerettet und ins Freie gebracht und den Notarzt übergeben.

Durch die Unterstützung der Drehleiter von der Schwerpunktfeuerwehr Einbeck konnte das Dach des hinteren Gebäudeteils gelöscht und gekühlt werden.

Stadtbrandmeister Lars Lachstädter sowie die beiden Ortsbrandmeister aus Einbeck und Kohnsen Matthias Krüger und Andreas v.Ohlen hatten als Übungsbeobachter die Übung noch einmal Revue passieren lassen - und zeigten sich erfreut über die große Teilnahme von über 60 Feuerwehrleuten und die saubere Arbeit,die hier geleistet wurde.

 

Quelle: Einbecker Morgenpost

 

DruckenE-Mail

Aktuell sind 98 Gäste und keine Mitglieder online