Donnerstag, 23. September 2021

Die Ortsfeuerwehr Einbeck verfügt über neues Rettungsmittel

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Ortsfeuerwehr Einbeck verfügt über neues Rettungsmittel

 

 

Aufgrund der immer komplexer werdenden Einsätze und die damit verbundenen hohen Belastungen der Einsatzkräfte hat sich das Kommando der Ortsfeuerwehr Einbeck dazu entschlossen einen Automatischen-Externen-Defibrillator, kurz AED, anzuschaffen.

In erster Linie dient das Gerät zum Eigenschutz unserer Einsatzkräfte. Wir wollen verhindern das Kameradinnen und Kameraden nicht die ausreichende Hilfe bekommen die sie in dem Moment benötigen. Ein AED bietet nicht nur die möglicherweise überlebenswichtige Rettung bei einem plötzlichen Kammerflimmern, sondern leitet auch die Ersthelfer in den Lebensrettenden Sofortmaßnahmen zielgerichtet an. Ortsbrandmeister Schwarz: So bieten wir unseren Kameradinnen und Kameraden sowohl bei Übungen als auch im Einsatz eine höchstmögliche medizinische Erstversorgung. Natürlich wird der AED wenn nötig auch bei allen anderen medizinischen Notfällen mit denen die Ortsfeuerwehr Einbeck konfrontiert wird, eingesetzt.

Allerdings kommt das Gerät nicht bei so genannten „First-Responder“ Einsätzen zum Einsatz. Diese sind dem Rettungsdienst vorbehalten. 

Verlastet ist der AED zusammen mit einem Notfallrucksack auf dem Kommandowagen des Brandmeisters vom Dienst und ist somit an jeder Einsatzstelle der Ortsfeuerwehr Einbeck verfügbar.

Die Anschaffung möglich gemacht haben die vielen Spenden. Ein besonderer Dank geht an die Firma Lutze aus Einbeck.

 

 

Das Bild zeigt v. links: Zugführer des 2. Zuges Florian Effenberger mit AED & Notfallrucksack, den Stellv. Ortsbrandmeister Chris Preuß und Ortsbrandmeister Frank Schwarz.

Drucken E-Mail

Aktuell sind 185 Gäste und keine Mitglieder online