Mittwoch, 13. November 2019

Durchgeführte Übungen

Einsatzübung des 1. Zuges der Schwerpunktfeuerwehr Einbeck

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Großeinsatz der Schwerpunkt - Feuerwehr Einbeck

 

Brandausbruch in den Gebäuden der Friedhofsgärtnerei I Gelungenes Szenario

 

Plötzlich gehen die Pieper los. Irritiert schauen sich die Feuerwehrkameraden auf der Feuerwehrwache in Einbeck an, das ist ein Fehlalarm oder? Doch als die ersten Einsatzfahrzeuge mit Drehleiter an der Friedhofsgärtnerei Einbeck in der Kapellenstraße eintreffen - sehen sie die Rauchschwaden auf dem Grundstück aus der Maschinenhalle hochsteigen und das Feuer droht sich auszubreiten. Jetzt ist jedem Feuerwehrmann bewusst wie Ernst die Lage ist.

 

Die Lager,- und Maschinenhalle der Friedhofsgärtnerei auf dem Grundstück in der Kapellenstraße sind aus unerklärter Ursache in Brand geraten. Der 1. Zug der Schwerpunkt - Feuerwehr Einbeck nahm mit dem Hilfeleistungslöschfahrzeug, der Drehleiter und dem Tanklöschfahrzeug sofort die Arbeit auf und stellte fest das vier Arbeiter vermisst wurden. Die kleinen alten Hallen der Friedhofgärtnerei sind stark verraucht und die Feuerwehr muss unter schwerem Atemschutz zwei Personen aus der Halle Retten und das Feuer bekämpfen.

Eine weitere Person ist unter einer Last eingeklemmt und musste mithilfe von Hebegeräten von den Kameraden befreit werden. Trupps der Feuerwehr suchten noch das Gebäude nach weiteren Personen ab und wurden in einer Grube auf dem Gelände fündig. Hier lag ein weiterer verletzter Mitarbeiter in einem Erdloch der aus seiner misslichen Lage befreit werden musste.

Florian Küster der gerettet werden musste sagte: Es ist verblüffend, was sich in so einem Fall im Kopf abspielt. Man liegt auf dem Boden und wartet auf Rettung und plötzlich hat man das Gefühl, dass Minuten zu Stunden werden. Als mich die Rettungskräfte dann nach draußen gebracht haben, war ich total beeindruckt von den Feuerwehrleuten, die hier im Einsatz waren.

Zum Glück war das Szenario nur eine ausgearbeitete Übung von Zugführer Matthias Weger die der 1.Zug der Feuerwehr Einbeck am vergangenen Freitagabend abgearbeitet hat. Beobachtet wurde diese Übung auch von Torsten Küster, Chef der Friedhofsgärtnerei der die Arbeit der ehrenamtlichen Feuerwehrleute lobte. Zugführer Matthias Weger: Wir sind eine Freiwillige Feuerwehr und verrichten unsere Dienste nebenberuflich und würden uns freuen, wenn wir in unseren Reihen neuen Zuwachs begrüßen können.

 




 Weitere Bilder der Übung finden Sie hier.

Quelle: Einbecker Morgenpost

 

Drucken E-Mail

Aktuell sind 112 Gäste und keine Mitglieder online