Samstag, 14. Dezember 2019

Durchgeführte Übungen

Übungsanlage Einsatzübung KWS SAAT AG

Bewertung: 1 / 5

Stern aktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Einsatzübung am Freitag den 06. 05. 11 – ca. 18.07 Uhr


KWS SAAT AG – Gewächshauskomplex „LEO“


Objekt: Gewächshauskomplex und Trafohaus -  Grimsehlstraße


Ausgangslage:

Aus unbekannter Ursache kommt es im Bereich des Gewächshauses „LEO“ zu einem Schadenfeuer. Starke Rauchentwicklung im gesamten Gebäude ist sichtbar, aus dem nebenstehenden Trafohaus kommt auch starker Rauch und explodierende Geräusche. Außerdem werden mehrere Arbeiter/innen vermisst.

 

 

Aufgaben der eingesetzten Kräfte:

Menschenrettung

Brandbekämpfung unter Atemschutz

Erste Hilfe

Wasserentnahme aus zwei Löschwasserbehältern

Brandbekämpfung eines Trafohauses

Zusammenarbeit Elektrofachkräfte (Intern und Extern)

Einsatz von Drehleitern

Objektkunde der hier übenden Einheiten

Bildung eines Atemschutzpools

Einheiten arbeiten nach den FwDv 1, 3, 7, 10 und 100.

Zusammenarbeit OF Einbeck und WF KWS SAAT AG

 

Eingesetzte Kräfte:

Werkfeuerwehr KWS SAAT AG

Ortsfeuerwehr Einbeck

Weitere Kräfte auf Weisung Stadtbrandmeister

 

 

 

 

Übungsablauf:

Der Pförtner bekommt von einem Mitarbeiter den Anruf, dass er im LEO nach einem lauten Knall starke Rauchentwicklung wahrgenommen hat. Mehrere seiner Kollegen/innen sind nicht aus dem Gebäude gekommen und gelten als vermisst. Er meldet dieses der FEL, außerdem kommt es Auslösung der BMA.

 

 

ZU  ERWARTENDE MAßNAHMEN VON DER  FEL: 

Alarm für die Werkfeuerwehr DME: Brand 3 Vollalarm

Alarm für die Feuerwehr Einbeck DME: Brand 3 (alle Melder)

Bei Eintreffen des ersten Einsatzleiter wird Ihm berichtet das sich noch mehrere Personen im LEO aufhalten. Er erkundet und erkennt das sich der Brand ausbreitet auf den gesamten Gewächshauskomplex. Im nebenstehenden Trafohaus kommt es zu einem starken Knall, es steht ebenfalls in Flammen. Der Einsatzleiter setzt seine Kräfte zunächst zur Menschenrettung und Brandbekämpfung ein. Ihm stehen zwei Löschwasserbehälter a´120000 Liter auf dem Gelände und das örtliche Hydrantennetz zur Verfügung. Mitterweile ist auch der interne Elektriker eingetroffen, er veranlasst die Alarmierung der Stadtwerke, der Einheitsführer der WF veranlasst die Alarmierung der ersten Stufe des Krisenstab der KWS. Der Einsatzleiter entschließt sich zu einem Umfassungsangriff um das komplette Gebäude. Hier kommen die beiden Drehleitern und mehrere B-, C- und Hohlstrahlrohre zum Einsatz.

 

 

 

 

Eine Löschgruppe kümmert sich um den Trafobrand. Der Einsatzleiter der Feuerwehr Einbeck arbeitet mit dem Einheitsführer Werkfeuerwehr kooperativ zusammen.

 

 

Übungsende:

Ca. 20.00 Uhr

 

Abschlußbesprechung:

Nach Übungsende auf dem Parkplatz Ost

 

 

Ausgearbeitet:

Werkbrandmeister Helmut Böttcher

 

Treffpunkt der Übungsbeobachter:

17.45 Uhr KWS Parkplatz Ost Grimsehlstraße

 

Verteiler:

Stadtbrandmeister Einbeck

KBM und AL Nord über Stbm.

PD Göttingen über WF KWS

Leitstelle NOM über Stbm.

Presse über Wbm. KWS

 

 

Die ersten Bilder der Übung sind hier zu finden

Drucken E-Mail

Aktuell sind 110 Gäste und keine Mitglieder online